GfK GeoMarketing > Geomarketing-Wissen > GfK GeoMarketing Magazin > Der kürzeste Weg zur Zielgruppe

Der kürzeste Weg zur Zielgruppe

Der kürzeste Weg zur Zielgruppe

Leider liegen auch im Automotive-Bereich die Potenziale nicht mehr auf der Straße. Geomarketing zeigt Herstellern und Händlern, wie versteckte regionale Potenziale in der Planung von Standorten und Händlernetzen sowie in der Optimierung von Marketing und Vertrieb gezielt ansteuerbar sind. Interview mit Markus Frank, GfK Branchenexperte Automotive im Geomarketing-Bereich.

Was sind die größten Herausforderungen in der Automotive-Branche?
Die Herausforderungen sind sehr vielseitig, da die Branche aus vielen Bereichen besteht: Autohersteller, -händler, -zulieferer, Reifenhersteller und -händler, Zubehörhändler und viele weitere.

Aber wenn man einmal nur die Autohersteller und -händler betrachtet, kann man sagen, dass die größte Herausforderung in der Komplexität bei der Bewertung von Standorten und ihrem Potenzial im Rahmen der Expansions-, Vertriebs- und Marketingplanung liegt.

Die Unternehmen haben oft keine oder nur lückenhafte Erkenntnisse, wer ihre regionalen und lokalen Kunden- und Zielgruppen wirklich sind und wie hoch ihre Kaufkraft und Ausgabebereitschaft ist oder welche Automodelle sie von ihrem Konsumstil her bevorzugen.

Wie unterstützt Geomarketing bei diesen Fragestellungen?
Durch unsere Geomarketing-Beratungs-Services zur Filialnetzoptimierung, Zielgruppenanalyse und Gebietsplanung können wir vielfältige kundenspezifische Erkenntnisse generieren:

Geomarketing bietet Autohändlern etwa die gezielte Auswertung der eigenen Kundendaten sowie Daten zu potenziellen Käufern nach Gebieten und Standorten.
So zeigt sich, wo die aktuelle Marktbearbeitung Lücken aufweist, wo die Nachfrage besonders hoch ist und wo neue, ungenutzte Absatzchancen liegen. Insbesondere die Erkenntnis, wie groß das Einzugsgebiet eines Autohauses ist und wie erfolgreich es sich dort gegen seine Wettbewerber durchsetzen kann, ist entscheidend für Händler!

Die regionsspezifische Analyse der eigenen Zulassungen gibt beispielsweise Aufschluss darüber, welche Automodelle wo besonders gefragt sind. Bestimmte Modelle verkauft ein Händler etwa oft an Firmenkunden. Mit den Gewerbedaten unseres Partners Bisnode kann er im nächsten Schritt dann zusätzliche potenzielle Kunden lokalisieren.

Unsere Geomarketinglösungen liefern auch Informationen, wie hoch das Zielgruppen-, Umsatz- und Kaufkraftpotenzial in diesem Einzugsgebiet speziell für einen bestimmten Händler ist. Wir können etwa Händlerkundendaten mit unseren Daten zu regionalen Einkommen und Bevölkerungsstrukturen abgleichen und so Aufschluss über die regionalen Zielgruppen liefern.

Damit können wir für Autohändler Regionen identifizieren, in denen es anhand der regionalen Zielgruppenstärke überhaupt erfolgsversprechend ist, Marketingaktionen oder Werbung durchzuführen.

Auch der Vertrieb eines Herstellers kann so optimal – am regionalen Potenzial für seine Händler ausgerichtet – aufgestellt werden. Zugleich liefern unsere Berechnungen zum regionalen Marktpotenzial die Grundlage, um die Marktausschöpfung und den Erfolg von Kampagnen zu bewerten.

Was macht die Automotive-Expertise von GfK so besonders?
Wir bieten alles aus einer Hand: fundiertes Branchen-Know-how sowie detaillierte Daten samt unserer langjährig bewährten und beständig weiter entwickelten Geomarketing-Methoden.

Zur Markt- und Standortanalyse haben wir und unsere Kunden Zugriff auf unsere Geomarketing-Software RegioGraph und wir kombinieren Automotive-Potenzialdaten von GfK, Geomarketing, Bisnode und weiteren Quellen.

All diese Komponenten führen unsere Auto-motive-Experten zu wertvollen Markteinblicken samt konkreten Handlungsempfehlungen für unsere Kunden zusammen.

FRAGEN?

Wir beraten Sie gerne!

Markus Frank
E-Mail senden
T +49 7251 9295 185

© 2016 - GfK GeoMarketing GmbH | Der kürzeste Weg zur Zielgruppe